“Updates” zur Forschungswerkstatt Kritische Geographie

Der AK Kritische Geographie Halle (Saale) meldet sich mit ein paar
"Updates" zur Forschungswerkstatt Kritische Geographie, die wir
ursprünglich im vergangenen Jahr in Halle realisieren wollten. 
Wir stehen jetzt in neuer und kleinerer Besetzung vor der Frage, ob und 
wie wir eine FoWe 2021 in diesem Jahr stemmen können.

Lust auf Orga?
Wir sind momentan eine aktive Gruppe von fünf Menschen und können die Kapazitäten 
für ein Online - Format alleine nicht aufbringen. Wenn wir etwas auf die Beine 
stellen können, dann nur mit anderen engagierten Menschen zusammen. 
Wenn Interesse besteht, können wir uns vorstellen, die Organisation in
Zusammenarbeit mit einem oder mehreren Arbeitskreisen aus anderen
Städten gemeinsam zu übernehmen. Falls ihr als Gruppe oder
Einzelpersonen also Lust darauf habt, tretet gerne per Mail (kritgeohalle@riseup.net) 
an uns heran. Sollte tatsächlich eine digitale Forschungswerkstatt stattfinden, 
könnten wir uns auch gemeinsam überlegen, ob diese erst zu einem späteren Zeitpunkt, 
wie zum Beispiel im Herbst oder Ende des Jahres, stattfinden kann.

Keine Lust auf Orga?
Auch wenn ihr keine Lust auf die Organisation habt: 
Besteht bei euch ein Interesse an einer digitalen Forschungswerkstatt 2021? 
Meldet uns gerne eure Ideen und Vorstellungen bis Ende Mai 2021 zurück. 
-> kritgeohalle@riseup.net

Was passiert, wenn kein Mensch mitmacht?
Sollte es keine Interessierten für eine Zusammenarbeit geben, müssen wir 
leider ehrlich mit uns sein und zugeben, dass die Organisation einer digitalen 
Forschungswerkstatt 2021 in der aktuellen Besetzung des AK Kritische Geographie 
Halle (Saale) nicht realisierbar ist. Wir würden in diesem Fall die Verantwortung 
gerne abgeben, sollte der Bedarf nach einer Forschungswerkstatt in diesem Kalenderjahr 
bestehen. Ob für uns alternativ die Planung einer Forschungswerkstatt 2022 im 
Präsenzformat denk- und machbar wäre, können wir derzeit noch nicht sagen. 
Wir freuen uns auf eure Nachrichten mit frischen Gedanken und Anregungen! 

Solidarische Grüße, Der AK Kritische Geographie Halle (Saale)

 

Hinterlasse eine Antwort